IST IHR UNTERNEHMEN GUT AUFGESTELLT?

SETZEN SIE DIE KOMPETENZBRILLE AUF!

Dummy Icon Logo

MISSION

Wir existieren, um Unternehmen dabei zu unterstützen, Ihre strategisch wichtigen Kompetenzen zu definieren.

Auf dieser Grundlage fokussieren wir Ihre Personalarbeit. Wir sind davon überzeugt, dass eine bewusste Ausrichtung und Entwicklung der Kompetenzen die Wertigkeit und den Erfolg Ihres Unternehmens steigern. Das Wissen um die eigenen Kompetenzen ermöglicht dem Unternehmen, sich im dynamischen Umfeld sicher zu positionieren. Mit einem partizipativen Vorgehen nutzen wir internes Wissen, erreichen die Mitarbeiter und sorgen für eine nachhaltige Umsetzung.

Dummy Icon puzzle

KOMPETENZMANAGEMENT

Informieren Sie sich zur wirkungsvollen Arbeit an Kompetenzen  unter Einsatz bewährter Prozesse und Werkzeuge.


kompetenzmodell@2x.png

KOMPETENZMODELL


Wir unterstützen Sie darin, die wichtigsten strategischen Kompetenzen basierend auf Ihren Unternehmenszielen zu definieren.


Ausgehend von der Strategie Ihres Unternehmens stellen wir ein Kompetenzmodell auf. Dieses spiegelt die besonderen Anforderungen an Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter wieder. Ein maßgeschneidertes Kompetenzmodell ist die Basis für die strategische Ausrichtung Ihres Personalmanagements und die erfolgreiche Entwicklung Ihrer Organisation.

personalauswahl@2x.png

PERSONALAUSWAHL


Anhand Ihres Kompetenzmodells unterstützen wir Sie darin, die richtigen Personalentscheidungen zu treffen.


Wir fertigen strategisch ausgerichtete Anforderungsprofile und strukturierte Interviewleitfäden an. Mit Hilfe kompetenzbasierter Auswahlinstrumente konzipieren wir Management-Audits und Assessment-Center. Sie entscheiden kompetenzbasiert, wen Sie intern oder extern rekrutieren und wie Sie Teams zusammenstellen. Mit unserer Expertise stehen wir Ihnen für die Durchführung der Auswahlverfahren zur Verfügung.

personalentwicklung@2x.png

PERSONALENTWICKLUNG


Um Ihre Mitarbeiter in den zukunftsrelevanten Kompetenzen wettbewerbsfähig zu halten, unterstützen wir Sie in der kompetenzbasierten Personalentwicklung.


Dazu erarbeiten wir mit Ihnen Soll-Profile für ganze Job-Familien oder Schlüsselpositionen. Darauf aufbauend können über Selbst- und Fremdeinschätzung Potentiale und Entwicklungsbereiche sichtbar gemacht werden. Wir begleiten Sie ebenfalls bei der Einführung dieser Feedback Prozesse im Unternehmen.

talentmanagement@2x.png

TALENTMANAGEMENT


Talent Management ist ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal zur Bindung von qualifizierten Mitarbeitern!


Schon bei der Rekrutierung sowie bei den bestehenden Mitarbeitern lohnt sich die Einschätzung der Potenziale. Diese Talente werden durch validierte Selbst- und Fremdeinschätzungen identifiziert. Gezielte Entwicklungsmaßnahmen fördern vorhandene Kompetenzen und bereiten auf exponierte Fach- und Führungsaufgaben vor.

nachfolgeplanung@2x.png

NACHFOLGEPLANUNG


Basierend auf den strategischen Anforderungen Ihres Unternehmens erstellen wir gemeinsam mit Ihnen eine kompetenzbasierte Nachfolgeplanung.


Dazu werden Soll-Profile für Schlüsselpositionen angefertigt und mögliche Kandidaten für die Nachfolge durch Selbst- und Fremdeinschätzung von Kompetenzen identifiziert. Mögliche Lücken in der internen Nachfolge können zielgerichtet durch externes Recruiting, bzw. Kompetenzentwicklung geschlossen werden.

kompetenzentwicklung@2x.png

KOMPETENZENTWICKLUNG


Wir schulen Ihre Führungskräfte darin, die Kompetenzen Ihrer Mitarbeiter gezielt zu entwickeln. Bei Bedarf führen wir Entwicklungs-Programme zum Aufbau von Kompetenzen durch.


Das Format der möglichen Maßnahmen erstreckt sich dabei von der kurzen Online-Intervention über Blended Learning zum mehrtägigen erlebnis-orientierten Workshop. Im Fokus stehen dabei stets Praxisorientierung und lerner-zentrierte Methoden. Wir verfügen über ein breites Netzwerk von Trainern und Trainingsinstituten, deren Qualität durch uns geprüft und gesichert wird.

humankapital@2x.png

HUMANKAPITAL


Strategisches Kompetenzmanagement ermöglicht die Quantifizierung des im Unternehmen vorhandenen Humankapitals.


Dadurch können Sie Investitionen zur Entwicklung der Kompetenzen von Mitarbeitern auch finanziell begründen.  Der Wert der Mitarbeiter für das Unternehmen wird deutlich. Verdecktes Kapital wird sichtbar. Wir beraten Sie gerne.


Kulturentwicklung

KULTURENTWICKLUNG


Macht ein Unternehmen einen Unterschied, welche Kompetenzen  wichtig und welche weniger wichtig sind, bekennt es sich zu bestimmten Werten.


Durch die Klarheit über besonders relevante Strategische - und Kernkompetenzen wird ein Unternehmen auch kulturell gesteuert. Der Kompetenzansatz lässt sich sinnvoll mit Werte- und Leitbildarbeit zur Entwicklung der Unternehmenskultur ergänzen.  Gerne beraten wir Sie hierzu.

Dummy Icon Logo

DIE KOMPETENZMANAGER

Ein breiter Erfahrungshintergrund in Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größen ermöglicht es uns, Sie sicher und kompetent zu begleiten.

Johannes Gramß, Psychologe

Johannes Gramß, Psychologe

Prof. Dr. Birgit Weyer

Prof. Dr. Birgit Weyer

Johannes Gramß lehnt freundlich seriös

Johannes Gramß, Psychologe

*1965,  seit über 20 Jahren als Organisationsberater, Trainer und Coach aktiv;  qualifiziert in Organisations- und Stategieentwicklung,  Gruppendynamik und systemischer Strukturaufstellung, Schwerpunkte: Kompetenzmanagement, Führungskräfteentwicklung,  Konfliktbearbeitung, Changebegleitung und Eignungsdiagnostik

Birgit Weyer

Prof. Dr. Birgit Weyer

Wirtschaftspsychologin, *1960, Professorin für Personal- und Unternehmensführung, HWR Berlin, 12 Jahre Industrieerfahrung, zuletzt Director HR, Merck Inc. 15 Jahre Erfahrung in Beratung und Training, Schwerpunkte: Strategisches Personalmanagement, Führungskräfteentwicklung, Einführung Managementsysteme

Netzwerk

NETZWERK

Wir haben ein tolles Partnernetzwerk

Dummy Icon Tools

WERKZEUGE

Systemisch orientiert greifen wir, ja nach Anliegen, auf ein breites Spektrum von Herangehensweisen, Instrumenten und Methoden zu.
Ausgewählte Ansätze sind:

  • KODE® zur Erfassung individueller Kompetenzen

  • KODE X® zur Erarbeitung strategischer Kompetenzen

  • Lominger®  Modell zur Definition von Führungskompetenzen

  • Spiral Dynamics® zur Analyse und Entwicklung von Unternehmenskulturen

  • AKI zur Durchführung verhaltensbezogener Interviews

  • WERDE® und MSA® zur Reflexion der Motiv- und Wertestruktur

  • PsyCap-Fragebogen zur Erfassung des Psychologischen Kapitals

  • Persönlichkeits- und Intelligenztests

  • IT-Lösungen: Für Ihr Kompetenzmanagement bieten wir Ihnen geeignete Software und Data-Storage

  • Kundenzentriert: Wir wählen die Methoden nach dem Anliegen des Kunden aus. Unsere Instrumente und  Verfahren sind eingens auf den Unternehmenskontext zugeschnitten und dadurch anschlussfähig.

  • Partizipativ: Wir verstehen Ihre Mitarbeiter als inhaltliche Experten. Durch starke Einbeziehung der Mitarbeiter erreichen wir hohe Akzeptanz des Kompetenzmanagements.

  • Entwicklungsorientiert: Wir erschließen intrinsische Motivation zur Veränderung.

  • Qualitativ: Die von uns eingesetzten Verfahren zur berufsbezogenen Eignungsbeurteilung entsprechen der DIN-Norm 33430

  • Systemisch: Wir sehen Kompetenzmanagement aus gesamtheitlicher Perspektive und schließen die Gestaltung der Rahmenbedingungen mit ein.

Fallstudien

FALLSTUDIEN

Informieren Sie sich über ausgewählte Praxisbeispiele.
Referenzen nennen wir Ihnen auf Anfrage.

konzerne@2x.png

KONZERNE


Anliegen: Im Rahmen einer Nachfolgeplanung sollte eine Neubesetzung für einen Vorstandsvorsitzenden gefunden werden.


Vorgehen: Die Kompetenzanforderungen an Team und Funktionen standen fest. Auf dieser Basis wurde eine Kompetenzdiagnose des Teams vorgenommen.

Einschätzung und Auswahl entsprechender externer und interner KandidatInnen im Rahmen eines Assessment-Centers. Mit der Nachfolge des Vorstandsvorsitzenden wurde eine ideale Ergänzung des Teams vorgenommen. Der darauf aufbauende Teamentwicklungsprozess zielte auf einen Aufbau der erforderlichen Kompetenzen.


mittelstand@2x.png

MITTELSTAND


Unternehmen: Mittelstand in der Wohnungswirtschaft
ca. 600 Mitarbeiter


Anliegen: Neue Anforderungen an das Unternehmen erforderten eine neue Strategie und entsprechende Kompetenzen.

Vorgehen: Die Geschäftsleitung beauftragte uns die Basis für einen Soll- Ist-Vergleich der Kompetenzen zu schaffen. Über den Kodex® Prozess definierten wir ein Kompetenzmodell mit den strategisch wichtigen Unternehmenskompetenzen. Job-Familien wurden gebildet und Anforderungsprofile mit erforderlichen Kompetenzen und deren Ausprägung definiert. Über die Führungskräfte wurde der Soll- Ist-Vergleich vorgenommen. Programme zur Kompetenzentwicklung  wurden aufgelegt, notwendige kompetenzbasierte Umbesetzungen vorgenommen.

oeffdie@2x.png

ÖFFENTLICHER DIENST


Organisation: Hochschule


Anliegen: Steigerung der Kompetenz- und Leistungsorientierung im Sinne des Bologna Prozesses.

Vorgehen: Definition von Sollprofilen für ProfessforInnen und DozentenInnen unter Beteiligung von Lehrenden und Studierenden. Mit Unterstützung der zuständigen Dekanate wurden Kompetenzmessung und Abgleich Selbst- und Fremdeinschätzung vorgenommen. Entwicklung eines vielseitigen Programmes zum Aufbau von Kompetenz- und Wissensgenerierung. Im Verlauf des Projektes soll in einem weiteren Schritt der Zuwachs an Kompetenzen bei den Studierenden gemessen werden.

kleinunternehmen@2x.png

KLEINUNTERNEHMEN


Unternehmen: Deutsches Start Up durch Management Buy Out,
40 Mitarbeiter, international agierend, technische Speziallösungen,
schnelles Wachstum


Anliegen: Befähigung zur nachhaltigen Personalauswahl bei Wachstumsdruck und Fachkräftemangel

Vorgehen: Identifikation der Kern- und Strategischen Kompetenzen über KODEX®,
Definition von Schlüsselpositionen mit Anforderungsprofil, Entwicklung eines maßgeschneiderten Auswahl-Instruments, Anwendertraining

einzelpersonen@2x.png

EINZELPERSONEN


Unternehmen: 3000 Mitarbeiter, Landeseigener Betrieb


Anliegen: Coachinganfrage einer Führungskraft (Coachee) mit Wunsch den Vorgesetzten einzubeziehen. Es sollten Entwicklungspotenziale beim Coachee freigesetzt werden.

Vorgehen: Im Rahmen der Auftragsklärung schätzten Vorgesetzter und Coachee die Stärken und Entwicklungsbereiche getrennt ein. Dazu nutzten sie den Kode®-Online-Test zur Kompetenzbilanz. Die Gegenüberstellung der Sichtweisen war Grundlage der anschließenden Diskussion. Angestrebte Kompetenzen wurden mit konkreten Verhaltensweisen beschrieben. Erwartungen und Erfolgskriterien waren somit definiert. Die vereinbarten Entwicklungsziele bestimmten den notwendigen Zeitrahmen.

teams@2x.png

TEAMS


Unternehmen: Konzern, Personalabteilung mit drei fachspezifischen Teams


Anliegen: Befähigung zur Neuorganisation der Aufgaben und Prozesse mit Ausrichtung auf strategisches Personalmanagement

Vorgehen: Ableitung und Priorisieren von notwendigen Kompetenzen aus den neuen Zielen und Aufgaben, Soll- Ist-Abgleich der Kompetenzen, Maßnahmenplan zur individuellen und zur Teamentwicklung. Regelmäßiges Feedback und Kompetenzentwicklung innerhalb eines Jahres anhand von aktuellen Aufgabenstellungen.

Dummy Icon MessageKONTAKT

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung.